Langzeit-EKG

Das Langzeit-EKG (24-Stunden-EKG oder L-EKG) ist ein Untersuchung, um Herzrhythmusstörungen zu entdecken oder deren Verlauf und Therapie zu überwachen.

Ein Vorteil besteht darin, dass diese Aufzeichnung ambulant durchgeführt wird, ohne dass eine Aufnahme in ein Krankenhaus erfolgen muss.

Über fünf am Brustkorb befestigten Klebe-Elektroden wird das L-EKG 18 bis 24 Stunden lang in einem kleinen Gerät aufgezeichnet.