Pulmonalklappenstenose

Unter einer Pulmonalklappenstenose verstehen wir eine Verengung der Pulmonalklappe. Ihre Taschen sind häufig verdickt und öffnen sich nicht vollständig.

Die rechte Herzkammer arbeitet daher gegen einen erhöhten Widerstand, seine Muskulatur wird dicker (hypertrophiert). Wie bei der Aortenklappenstenose bestimmt das Ausmaß der Enge den Schweregrad der Erkrankung. Eine geringgradige Enge der Pulmonalklappe führt nicht zu Symptomen, es fällt nur ein Herzgeräusch auf. Höhergradige Engen können zusätzlich zu einer Blausucht wegen der eingeschränkten Lungendurchblutung führen.